ClaimYourBody

transformative bodywork & astrology by Uli Meitzner

Filtering by Tag: Algol

Scorpio Full Moon on May 18, 2019 - Chance for Breakthrough!

May`s Full Moon falls on a big astrological event this year, and brings a huge chance for a new start & new values informed by feeling your deepest soul. A new era begins...


We are part of Nature`s power… Image: Ben White / Unsplash

We are part of Nature`s power… Image: Ben White / Unsplash

Illuminating

The Scorpio Full Moon marks a turning point every year. Winter is finally over, summer is almost here, and just like nature, our mind gets more light. Scorpio belongs to November, to death, Taurus, to the flowers, to the beauty of life unfolding. This tension between death, letting go, the abysses of suffering and/or ecstasy, and the earthly world, pleasure, our senses and values, must be balanced by each of us.

Rare Moments

But this year Taurus season brings something completely new. For the first time in almost 80 years, revolution planet Uranus is in Taurus again, and on the day of the Full Moon, Venus and Uranus meet there. Venus in Taurus represents nature, body, pleasure, love, prosperity. Uranus and Venus need to negotiate new values. Progress (Uranus) can no longer be at the expense of nature (Taurus), but must happen in harmony with it. This also includes our nature as human beings...

Paradise

Right now there is an instinctive desire of many people to live more naturally again; to be friendly with each other; to enjoy the simple things, and to ensure basic security (basic income would belong to Uranus in Taurus). In your private life you can feel where things feel right and valuable. Follow it! A supportive connection of the Moon, Sun and Mercury with Saturn/Pluto symbolizes that in many cases the new can connect surprisingly well with existing structures.

Sorting it out

The Moon in Scorpio, however, is often associated with suffering and drama. In this case, the birth pangs can be for a new lifestyle or a new sense of self, or simply caused by clinging to familiar stress and suffering. The conditioned part of our minds does not want us to lead a relaxed life in accordance with our basic values. It wants drama, suffering, scarcity, betrayal, conflict, so that we can`t find rest and just BE. This conflict - living or suffering? - is extremely emphasized by the Full Moon.

Like Heroes

The Sun and Mercury in Taurus are on two very strong fixed stars, Capulus and Algol. These two tell the story of the betrayal of life and the feminine through violence, destruction, and the masculine principle, but also defense against harm. The suppression of body, nature, the archetypal feminine, affects extremely important areas of humanity: caring, love, sexuality, passion, and the ability to resist abuse. This Full Moon brings the most instinctive, deepest forces to the surface - love, but in case of abuse you have to defend yourself!

Learning to feel good!

Small and big bad habits that originate from a deep-seated feeling of not being well in the body, in the world, are revealed this week and can implode, in some cases even explode. We can and must learn to feel good. To relax our body, our nervous system (Taurus: body; Uranus: nerves), and to act from another, more powerful state.

Collapse or Breakthrough

Scorpio is also a sign of fear of loss and control. The cosmos forces us to ground ourselves more; if you have very strong resistances or hold on to behaviors or people that do you no good, then the breakthrough and new beginning can feel like a breakdown. It is up to you; the new is coming - are you ready to be happy?

Zero Hour

This week, especially on the 18th, and during the next 2 weeks, we can redefine ourselves. We have never been lost, nature has never been lost; we have just done everything to divert our attention from our bodies, from our true needs, even the base of our survival, earth. This Full Moon, happening during the first meeting of Venus and Uranus in Taurus since May 1941, is a new beginning.

Happy Full Moon and much Light...!


Skorpion Vollmond am 18. Mai 2019 – Erleuchtungen & Durchbrüche

Der Mai-Vollmond dieses Jahr fällt auf ein astrologisches Jahrhundertereignis, und bringt eine Riesenchance für einen Neuanfang aus Gefühl und tiefster Seele. Eine neue Ära beginnt…

Wir gehören zur Natur…      Bild: Ben White / Unsplash

Wir gehören zur Natur… Bild: Ben White / Unsplash

Erhellend

Der Skorpion-Vollmond markiert jedes Jahr ein Wendepunkt. Der Winter ist endgültig vorbei, der Sommer fast da, und genau wie die Natur ist auch unser Inneres voll erleuchtet. Skorpion gehört zum November, zum Tod, Stier zur Blüte, zum Leben auf der Erde, das sich entfaltet. Diese Spannung zwischen dem Tod, Loslassen, Abgründen, Leiden und/oder Ekstase, und der irdischen Welt, dem Genuss, den Sinnen und Werten, muss jeder von uns ausbalancieren.

Historisch

Aber in diesem Jahr bringt die Stier-Saison etwas völlig Neues. Zum ersten Mal seit fast 80 Jahren ist der Revolutionsplanet Uranus wieder im Zeichen Stier, und am Tag des Vollmonds begegnen sich Venus und Uranus hier. Venus in Stier repräsentiert Natur, Körper, Genuss, Liebe, Wohlstand. Uranus und Venus müssen neue Werte aushandeln. Fortschritt (Uranus) kann nicht mehr auf Kosten der Natur (Stier), sondern muss in Einklang mit ihr passieren. Dazu gehört auch unsere Natur als Menschen…

Paradies

Gerade gibt es einen fast instinktiven Wunsch vieler Menschen, wieder natürlicher zu leben; freundschaftlich miteinander umzugehen; sich an den einfachen Dingen zu freuen, und eine Grundversorgung sicher zu stellen (Grundeinkommen würde zu Uranus in Stier gehören). In deinem Privatleben kannst du fühlen, wo sich Dinge richtig und wertvoll anfühlen. Richte dich danach! Eine leichte Verbindung von Mond, Sonne, Merkur mit Saturn/Pluto symbolisiert, dass sich das Neue in vielen Fällen überraschend gut mit bestehenden Strukturen verbinden kann.

Aussortieren

Der Mond in Skorpion ist allerdings oft mit Leiden und Drama verbunden. In diesem Fall können das Geburtswehen für einen neuen Lebensstil oder ein neues Selbstgefühl sein, oder einfach nur ein Festhalten an altbekanntem Stress und Leid. Unser aller „Mind“, der konditionierte Teil des Verstands, möchte nicht, dass wir ein entspanntes Leben im Einklang mit unseren Grundwerten führen. Er möchte Drama, Leid, Knappheit, Verrat, Konflikt, damit wir nicht zur Ruhe kommen und nicht einfach SIND. Dieser Konflikt – Leben oder Leiden? – wird vom Vollmond extrem betont.  

Wie Helden

Die Sonne und Merkur in Stier sind dabei auf zwei sehr starken Fixsterne, Capulus und Algol. Die beiden erzählen die Geschichte des Verrats am Leben und am Weiblichen durch Gewalt, Zerstörung, und das Männliche Prinzip, aber auch Abwehr von Schaden. Tatsächlich beeinträchtigt die Unterdrückung von Körper, Natur, des archetypisch Weiblichen, extrem wichtige Bereiche des Menschseins: Fürsorge, Liebe, Sexualität, Leidenschaft, und die Fähigkeit, sich gegen Missbrauch zu wehren. Der Vollmond bringt instinktivste, tiefste Urkräfte an die Oberfläche – bei Missbrauch musst du dich wehren!

Loslassen Lernen

Kleine und große schlechten Angewohnheiten, die aus einem tiefliegenden Sich-Nicht-Wohlfühlen im Körper, in der Welt, stammen, werden diese Woche enthüllt und können implodieren, in einigen Fällen auch explodieren. Wir können und müssen lernen, uns wohlzufühlen. Unseren Körper, unser Nervensystem zu entspannen (Stier: Körper; Uranus: Nerven), und aus einem anderen Zustand heraus zu handeln.

Zusammenbruch oder Durchbruch

Skorpion ist aber auch das Zeichen von Verlustangst und Kontrolle. Der Kosmos zwingt uns, uns mehr zu erden; falls du sehr starke Widerstände hast oder an Verhaltensweisen oder Menschen festhälst, die dir nicht guttun, dann kann der Durchbruch und Neuanfang sich erstmal so anfühlen wie ein Zusammenbruch. Es liegt an dir; das Neue kommt – bist du bereit, glücklich zu sein?

Stunde Null

Diese Woche, und besonders der 18. selbst, und bis in die nächsten 2 Wochen, können wir uns neu (er-)finden. Wir waren nie weg, die Natur war nie verloren; wir haben bloß alles dafür getan, unsere Aufmerksamkeit von unseren Körpern wegzulenken, von unseren wahren Bedürfnissen, sogar unseren Lebensgrundlagen. Dieser Vollmond, mit dem ersten Treffen von Venus und Uranus in Stier seit Mai 1941, ist ein Neuanfang.

Froher Vollmond und viel Erleuchtung..!!