ClaimYourBody

transformative bodywork & astrology by Uli Meitzner

Widder-Vollmond am 25. September 2018 – Fokus und inneres Feuer

Ein starker Vollmond steht bevor, und du wirst ihn spüren! Dieser Mond beinhaltet alles - Verantwortung, Beziehungen und dich selbst. Wie können wir uns akzeptieren, mit allen Unzulänglichkeiten? Wie können wir in unseren Beziehungen glücklich sein, angesichts unserer Wunden und Ängste? Wie können wir unseren Zielen treu bleiben, im Angesicht von widrigen Umständen? Chiron und Vesta haben die Antwort…

Finde deine heilige Flamme. Bild: Olga Bast / Unsplash

Finde deine heilige Flamme. Bild: Olga Bast / Unsplash

Grenzen der Belastbarkeit

Der Mond fällt in den frühen Widder, auf Chiron, den verwundeten Heiler. Am selben Tag wird sich Chiron wieder in Fische zurückziehen, und zwar auf das kritische 29. Grad: deine psychische Belastbarkeit wird getestet. Chiron bringt Empfindlichkeiten, Unsicherheiten und manchmal Wunden im Selbst hervor, die sich unerträglich anfühlen - Mangel an Selbstachtung, Selbstverleugnung, sogar das Gefühl, dass man nicht Wert ist, am Leben zu sein.

Sprachlos

Die Sonne in Waage will, dass wir erwachsen und rational sind. Lass uns reden... Merkur ist in der Nähe der Sonne, gegenüber dem Mond, gesprächsbereit. Aber vielleicht willst du nicht reden. Einige Wunden gehen zu tief. Sie wurden vielleicht zugefügt, bevor du sprechen oder denken konntest. Sie können in dein Selbst eingepflanzt gewesen sein, bevor du eine Vorstellung von "Selbst" hattest.

Eigenverantwortlich

Trotzdem können Chiron's Wunden geheilt werden. Nimm jeden Schmerz, jede Unsicherheit oder unerklärliche Irritation, die in deinem Leben um diesen Mond herum auftritt, als Hinweis. Schmerzen können insbesondere mit Beziehungen und äußerem Druck von Vorgesetzten, Eltern oder Behörden verbunden sein. Der Widder-Mond fordert aber von dir, auf dich aufzupassen - du bist verantwortlich, sonst niemand.

Vergebung

Deshalb musst du den Schmerz, den du trägst, akzeptieren und dir selbst vergeben. Es kann ein Gefühl sein, nie genug, gut genug, erfolgreich, hübsch, schlank, intelligent genug zu sein. Es kann ein Gefühl tiefer Traurigkeit sein, ein Gefühl des Verlorenseins, nicht zu wissen, warum du hier bist. Oder die Erinnerung an einen Missbrauch, Verrat, eine Vernachlässigung oder Verletzung, die du nie vergessen konntest.

Let It Be

Erlaube diesem Gefühl, da zu sein, versuche nicht, es zu betäuben, herabzusetzen oder zu unterdrücken. Lass es einfach so sein, wie es ist. Dies kann je nach dir und deiner Erfahrung Sekunden, Stunden oder Tage dauern. Und es wird deine Energie und deine Art, mit anderen, oder mit Stress, umzugehen, verändern. Das ist die erste Botschaft des Vollmondes: Heile dich zuerst selbst, dann kümmere dich um den Rest.

Verbunden

Wir erhalten eine weitere wichtige Botschaft aus dem Kosmos: Fast alle Himmelskörper befinden sich im ersten Teil ihrer Zeichen. Dies schafft ein Netz von Verbindungen, einige schwierig, andere unterstützend, andere aber alle miteinander verbunden. Wir können Probleme nicht isoliert lösen. Unsere persönlichen Wunden und Empfindlichkeiten sind untrennbar damit verbunden, ob wir glückliche Beziehungen haben oder nicht haben können, und wie widerstandsfähig wir gegenüber Stress sind. 

Krieg oder Frieden?

Und natürlich liegt Venus in Skorpion immer noch im Kampf mit Mars auf dem Südknoten; Beziehungsprobleme und ein Kampf der Geschlechter - hauptsächlich durch männlichen Machtmissbrauch - spielen sich weiterhin in der Öffentlichkeit ab. Es besteht die Gefahr blinder Brutalität und Dominanz mit Mars auf dem Südknoten; aber der Vollmond ist tatsächlich in einem harmonischen Aspekt dazu. Wenn wir Diplomatie und Rücksichtnahme auf alle Parteien anwenden und darauf achten, Unsicherheiten und alten Zorn nicht auszuleben, dann gibt es ein Potenzial für positive Aktionen, insbesondere Gruppenbemühungen, und neue/alte Freunde, sogar Fremde, die sich für eine Sache zusammenschließen.

Freiräume

In deinem persönlichen Leben können einige seltsame Konflikte zwischen deinem Wunsch nach Freiraum und Liebe/Geselligkeit auftreten; viel Nachdenken und Gespräche über Beziehungen, Freundschaften, soziale Situationen; und die Notwendigkeit, trotz Belastungen Raum und Zeit für Pausen zu schaffen. Das Quadrat zu Saturn zeigt, dass du dich auch körperlich niedergeschlagen oder erschöpft fühlen könntest. Wir sind im Umschwung zum Herbst, und es kann sein, dass der Körper mehr Ruhe braucht.

 Heilige Flamme

Saturn, Herrscher über Zeit und Karma, ist genau neben dem Asteroiden Vesta, der römischen Göttin des Feuers, des Hauses und des weiblichen, nährenden Prinzips. In Rom wurde das Feuer der Vesta von jungfräulichen Priesterinnen immer am Brennen gehalten. Sie wurden extrem hoch angesehen: Wenn eine Vestalin vorüberging, beugten sogar Senatoren ihr Haupt vor der Göttin und der Heiligen Flamme, die sie repräsentierte.

Fokussiert

Auf Latein heisst Herd/Feuer "Focus"; und Vesta symbolisiert auch das. Finde deinen Fokus, deine Leidenschaft, wofür du dein Herz einsetzt. Lass‘ dich nicht von alten Verletzungen, Ego- oder Beziehungsdramen vom Weg abbringen. Das ist die wahre Botschaft dieses Mondes: Bleib’ bei deiner heiligen Flamme, lass’ sie in deinem Herzen brennen. Von dort aus kannst du die Kraft finden, mit jedem Schmerz in deinem Leben umzugehen und ihn in fruchtbare Asche zu verwandeln.

Froher Vollmond!